„Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens
kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.“

[et_pb_dmb_breadcrumbs _builder_version=“3.17.6″ body_font=“|300|||||||“ body_text_align=“left“ body_text_color=“#fac400″ body_letter_spacing=“1px“ separator_text_color=“#db711f“ link_font=“|||||||#5b5b5b|“ link_text_color=“#5b5b5b“ linkhover_font=“||||||||“ linkhover_text_color=“#db711f“ custom_padding=“|||5%“][/et_pb_dmb_breadcrumbs]

Pflege

Biographieorientiert und Demenzspezifisch

Um eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung gewährleisten zu können, werden in unserem Haus ca. 100 Mitarbeiter beschäftigt. Mindestens 50 % der Pflege- und Betreuungskräfte sind Fachkräfte mit einem 3-jährigen Examen in der Alten- bzw. Krankenpflege oder Ergotherapie.

Wir sind ein Ausbildungsbetrieb, jedes Jahr werden 3-4 Mitarbeiter zu examinierten Altenpflegerinnen/Altenpflegern  in unserem Haus ausgebildet.

Neben der Grund- und Behandlungspflege, angelehnt an dem Modell der ganzheitlich fördernden Prozesspflege von Monika Krohwinkel, findet eine intensive gerontopsychiatrische Betreuung in Anlehnung an Tom Kitwood statt.

Es werden Orientierungshilfen zur Aktivierung geistiger und körperlicher Mobilität gegeben, z.B. ein fest geplanter Tagesablauf. Demenzspezifische Umgangsweisen (wie integrative Validation, etc) sind in die Betreuung integriert.

Wir, das Team, wollen uns an unseren Bewohnern orientieren, ihre Realität annehmen und ihnen nicht unsere Realität aufzwängen.

Insbesondere auch den Angehörigen wollen wir Partner sein und sie in dem schwierigen Prozess einer Heimversorgung unterstützen und sie gemeinsam mit den Bewohnern selbst als erste Experten ansehen. Die Angehörigen sind das Sprachrohr unserer Bewohner. Durch Angehörigennachmittage und regelmäßige individuelle Beratungsgespräche wird unsere Angehörigenarbeit gefestigt.

Betreuung

Wohlfühlatmosphäre – Augenblicke der Zufriedenheit und Sicherheit

Getreu dem Zitat von Johann Wolfgang von Goethe „Hier bin ich Mensch, hier darf ich´s sein!“ haben wir im Haus Hasch den Anspruch, unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ein sinnerfülltes Leben zu bieten und Langeweile zu vermeiden.

Bedingt durch die Grunderkrankung nimmt bei unseren Bewohnerinnen und Bewohnern die Fähigkeit zum eigenständigen Handeln im Verlauf der Erkrankung ab, die Räume, in denen sich das Leben abspielt, werden kleiner. Unsere Aufgabe und somit die Aufgaben aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehen wir darin, diese Räume so zu gestalten, dass unsere Bewohner sich in den Angeboten wiederfinden können und gern aktiv und selbstbestimmt an den Angeboten teilnehmen. Handlungsleitend hierbei ist, dass unsere Bewohner Augenblicke der Zufriedenheit und Sicherheit in der sie verunsichernden Realität erfahren.

Unser Betreuungsangebot hält ein bedarfs- und bedürfnisgerechtes Aktivierungsprogramm für verschiedene Lebensbereiche bereit.

Ziele sind:

Präventive und rehabilitative Hilfen und Therapien, um die Fähigkeiten für Aktivitäten des täglichen Lebens und die Selbständigkeit möglichst lange zu erhalten (Aktivierungstherapie für Menschen mit Demenz- Motorisch- Alltagspraktisch – Kognitiv – Spirituell, kurz MAKS-Therapie)
Förderung der Teilhabe in der Gesellschaft (Vermeidung von Langeweile, Isolation und Hospitalismus)
Optimierung der Lebensqualität (Lebensfreude, Wohlbefinden)
Vermittlung von Erfolgserlebnissen (Selbstwertgefühl)
Bedarfsgerechte Aktivierung (soweit wie möglich)
Unsere Angebote orientieren sich an unserem Leitbild und dem von uns gewählten Modell der ganzheitlich fördernden Prozesspflege, in Anlehnung an Monika Krohwinkel und Tom Kitwood.

Da die persönliche Betreuung unserer Bewohner entscheidend ist für die qualitativ gute Versorgung unserer Bewohner, werden unsere Mitarbeiter auf die spezifischen Belange von Menschen mit Demenz geschult und ausgebildet (beruhend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und Erfahrungen).

Betreuungsangebote

In unserem Haus findet ein reges Unterhaltungs- und Beschäftigungsprogramm statt. Dies beinhaltet unter anderem

  • Bewegungsübungen
  • Therapiefrühstück,
  • Gedächtnistraining,
  • Hundegruppe, tiergestützte Intervention,
  • Spaziergänge,
  • Kunsttheapeutische Angebote,
  • Musizierguppe,
  • Entspannungsgruppe,
  • gemeinsames Singen,
  • Sturzprophylaxe,
  • Hauswirtschaftliche Tätigkeiten,
  • Basteln,
  • 10-Minuten Aktivierung,
  • Konzerte,
  • regelmäßige Andachten,
  • Ausflüge etc.

Unsere speziell ausgebildeten Ergotherapeutinnen und Betreuungskräfte bieten ein abwechslungsreiches, an den individuellen Bedürfnissen unserer Bewohner orientiertes Programm an.

Wir bieten in unserem Landhaus u.a, folgende Serviceleistungen an, damit sich unsere Bewohner rundum wohlfühlen können:

  • Fußpflege
  • Friseur
  • Krankengymnastik

Haus Hasch in Oyten

Ihre Ansprechpartner

Seniorenpflegeheim Haus Hasch

Ricarda Hasch, Dipl. Pflegewirtin (Einrichtungsleitung)
Carmen Sitarz (Pflegedienstleitung)

Bischofsweg 21-25
28876 Oyten

Telefon: 04207 / 66644-0

E-Mail: info@haus-hasch.de