Corona-Meetingpoint

Corona-Meetingpoint

Corona-Meetingpoint

Liebe Angehörige und Besucher!
Nun liegt auch schriftlich die Ausnahmegenehmigung für Besuchsregelungen durch unser eingereichtes Konzept und damit den  Corona-Meetingpoint durch das Gesundheitsamt Verden vor. Es haben schon ein paar gute Begegnungen stattgefunden :-). Termine können dienstags bis freitags in der Zeit von 14-15 Uhr unter der 04207/ 66644-0 bei Frau Langer/ Frau Gerken vereinbart werden. Die Ausnahmegenehmigung gilt nur, solange unsere Einrichtung Covid-19 frei ist. Zugelassen ist neben der Einhaltung der Hygienevorgaben (Abstand mind.1,5 m, Mund-Nasen-Schutz) zunächst ein fester Angehöriger pro Bank. Besucher und Bewohner müssen Cov-19 symptomfrei sein.  Die Kontaktaufnahme muss in Begleitung unserer Mitarbeiter erfolgen, der Verzehr von Speisen und Getränken ist während des Besuches nicht erlaubt. Bitte halten Sie sich alle an diese Anweisungen, die Behörde hat sich vorbehalten die Ausnahmegenehmigung bei Nichteinhaltung jederzeit zu widerrufen. 

Wir freuen uns auf Sie!

Ricarda Hasch

Corona-Meetingpoint

Corona-Meetingpoint

Corona-Meetingpoint

Liebe Angehörige und Besucher!
Gestern haben Bund und Länder diverse Lockerungen beschlossen. Darunter wurden auch Lockerungen der Kontaktverbote für Krankenhäuser, Pflegeheime und Einrichtungen der Behindertenhilfe beschlossen. Sämtliche Lockerungen, müssen mit dem Gesundheitsamt abgestimmt werden. Wir haben unser Konzept zum Corona-Meetingpoint, wie in den Beschlüssen vorgesehen, am heutigen Tage beim Gesundheitsamt Verden eingereicht und warten nun auf die Freigabe, die frühestens am Montag, den 11.05. erfolgen wird. Erst wenn die Genehmigung vorliegt, können Termine vereinbart werden. Weiterhin gilt das Betretungsverbot. Der Meetingpoint ist total schön geworden und alle beteiligten Handwerker haben ihr Bestes gegeben.
Herzliche Grüße
Alle aus dem Haus Hasch

Ganz lieben Dank

Ganz lieben Dank

Leckereien

Dankeschön!!!

Liebe Angehörige,

für die vielen lieben Grüße und vor allem die ganze köstliche Nervennahrung, die hier in den letzten Wochen abgegeben wurde, möchten wir alle uns ganz ganz herzlich bedanken. Es tut gut, dass Sie alle so an uns denken!!!
Herzliche Grüße
Ihr Team vom „Haus Hasch“

Fortschritt Meetingpoint

Fortschritt Meetingpoint

Corona-Meetingpoint

Liebe Angehörige und Besucher!
Wir hoffen, Sie alle sind gut und gesund in den Mai gekommen. Die Betreuung hat mit unseren Bewohnern am Donnerstag einen Maibaum im Garten gesetzt und geschmückt und es gab einen tollen „Hexentanz“! Sie haben gefehlt!
Unser Meetingpoint sieht schon sehr gut aus, alle Handwerker haben ihr Bestes gegeben. Leider haben die Lieferanten nicht wie erhofft liefern können, uns fehlen noch Zaunelemente, die hoffentlich im Laufe der nächsten Woche endlich kommen sollen. Die Eröffnung verzögert sich daher leider. Sobald der Tag der Eröffnung absehbar ist, informieren wir Sie umgehend!
Herzliche Grüße
Alle aus dem Haus Hasch

alle Tests negativ!

alle Tests negativ!

Ergebnis der Testung liegt vor

Liebe Angehörige, liebe Besucher,

wie am letzten Donnerstag beschrieben, wurden in unserem Hause 108 Mitabeiter ohne das Vorliegen eines Verdachts durch das Gesundheitsamt Verden auf Covid-19 getestet. Das Ergebnis kam endlich heute Nachmittag: alle Tests sind negativ. Das bedeutet, dass zumindest am letzten Donnerstag keiner unserer Mitarbeiter mit Covid-19 infiziert war. Es macht deutlich, wie akribisch und pflichtbewusst sich das ganze Team an die Hygieneregeln und Kontakteinschränkungen zum Wohle unserer Bewohner gehalten hat. Wir sind unglaublich stolz auf unser Team und sagen DANKE!!! Wenn wir alle so weiter machen, werden wir Schlimmes verhindern können!

 

Gerda und Ricarda Hasch

 

Testung und Corona- Meetingpoint

Testung und Corona- Meetingpoint

Testung und Begegnungsideen trotz Besuchsverbotes

Liebe Angehörige, liebe Besucher,

erst einmal vorweg: weiterhin geht es uns allen soweit gut. Ich versuche Sie über dieses Medium alle einigermaßen auf dem Laufenden zu halten, derzeit überschlagen sich die Ereignisse und Erlasse sowie Informationen.

Am heutigen Vormittag wurden all unsere Mitarbeiter, das gesamte Team, durch das Gesundheitsamt Verden auf Covid-19 gestestet. Es liegt derzeit weder ein Fall noch ein Verdacht bei uns Mitarbeitern noch bei den Bewohnern vor. Das Gesundheitsamt hat mit Schreiben vom letzten Freitag die Testungen der Mitarbeiter in den Pflegeheimen im LK Verden angekündigt. Alle 108 im Hause tätigen Mitarbeiter haben sich heute mit Mundschutz und im nötigen Abstand vor dem Haus bzw. auf dem Bischofsweg versammelt. Das war ein unglaublicher Anblick, der auch Nachbarn, vorbeifahrende Autos und Spaziergänger oder Jogger ganz schön beeindruckt hat. Die Ergebnisse werden voraussichtlich am Samstag vorliegen, wir hoffen mit negativen Befunden bei uns allen! Wir sind mit als eine der ersten Einrichtungen im LK Verden durch das Gesundheitsamt ausgewählt worden, da unsere Bewohner, aufgrund ihrer dementiellen Entwicklung, ihrer fehlenden Einsichtsfähigkeit und ihres Bewegungsdrangs als hochgefährdet eingestuft werden. Eine Quarantäne für einzelne Bewohner oder Bereiche in unserem Haus, ein Essen im Zimmer, Aussetzen oder Beschränkung der Betreuungsangebote, die Bewohner auf einem speziellen Wohnbereich lassen, ist bei uns nicht möglich. Sie alle kennen unser Haus und unser Konzept. Am letzten Freitag hat die Niedersächsische Sozialministerin in den Medien erklärt, dass das Betretungsverbot für Pflegeeinrichtungen bis auf Weiteres bestehen bleibe. Wir berichteten entsprechend. Sie hat aber später den Medien gegenüber gesagt und am 20.04.2020 erlassen, dass die Besucherregelung aufgeweicht werden könne, wenn die Heimleitung dem Gesundheitsamt ein Hygiene- und Besuchskonzept vorlege, welches von diesem dann zu prüfen und zu genehmigen sei. Viele von Ihnen fragen nun, wie mein Hygiene- und Besuchskonzept denn aussehen soll und wann sie damit endlich wieder ins Haus kommen können. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, uns Lösungen zu überlegen. Neben den schon von vielen von Ihnen genutzten Whatsapp und Skype-Kontakten, der klassischen Post, etc. haben wir uns die Einrichtung eines „Corona-Meetingpoints“  im Außenbereich überlegt. Zumindest bei gutem Wetter wird Ihnen dieser voraussichtlich ab dem 04. Mai zur Verfügung stehen. Unsere Handwerker, denen unser großer Dank gilt, waren sofort bereit, zu helfen und arbeiten mit Hochdruck an der Gestaltung. Ganz großen Dank an Klaus Ciellas, unseren Architekten, Firma Disselbach, Zaunteam, Schröder´s Baumschule, Firma Holsten und Firma Wiesenmüller für eure Spontanität und Unterstützung. Sobald wir fertig sind und Bilder haben, werde ich diese hier einstellen, damit sie eine Vorstellung haben, wie die kontrollierten Besuche unter Einhaltung der Hygienestandards bei uns demnächst aussehen werden. Eine Öffnung des Hauses, auch mit Schutzkleidung, ist nicht angedacht und wird für uns, unter Abwägung aller Für und Wider, bei unseren Bewohnern, nicht möglich sein. Wir wissen, dass dies Ihnen allen unglaublich schwer fällt, auch uns allen fällt die Abstandhaltung und die Vermeidung sozialer Kontakte etc. extrem schwer, aber wir tun dies für unsere Bewohner. Wir sind die einzigen, die noch Überträger dieser furchtbaren Krankheit sein können und glauben Sie mir, uns allen ist diese enorme Verantwortung bewusst und sie macht uns die Nächte und auch Tage nicht leicht! Einzelne von Ihnen werden jetzt denken, aber ich habe doch gar nichts, meine Mutter oder Ehefrau kann ich doch besuchen, ich husche auch nur durch´s Haus. Aber was ist, wenn Sie der Überträger sind? Wenn Sie Ihren Angehörigen und damit uns alle hier anstecken. Wollen und können Sie diese Verantwortung tragen?  Wir hoffen weiterhin auf Ihr Verständnis und grüßen Sie alle ganz ganz herzlich.

Bleiben Sie gesund!

Im Namen des gesamten Teams

Ricarda Hasch

 

Covid-19

Covid-19

Verlängerung des Betretungsverbots

Liebe Angehörige, liebe Besucher,

das Betretungsverbot für Pflegeeinrichtungen wurde, wie Sie sicher den Medien entnommen haben, bis auf Weiteres verlängert. Wir wissen, wie schwer Ihnen allen dies fällt und sind in Gedanken bei Ihnen. Uns allen, Bewohnern und Mitarbeitern geht es mit heutigem Stand gut und wir tun weiterhin alles, dass dies auch so bleibt. Besonders in unserem Haus, mit unseren besonderen Bewohnern, ist die Umsetzung und Einhaltung der Kontaktverbote extrem schwer und innerhalb des Hauses kaum umsetzbar. Umso wichtiger ist es, dass wirklich nichts von außen zu uns hereingetragen wird. Bitte nutzen Sie weiterhin die digitalen Medien, die Kontakte über „whatsapp“ und „skype“, Telefonate und alles, was im Moment möglich ist.

Ganz großen Dank für Ihr Verständnis und die vielen lieben Grüße, über die wir uns alle hier sehr freuen.

Bleiben Sie alle gesund!

Herzliche Grüße

Gerda und Ricarda Hasch

Frühlingshafte Herzensgrüße

Frühlingshafte Herzensgrüße

Frühlingshafte Herzensgrüße

 

Liebe Angehörige,

mit diesen Herzensbildern, möchten wir Euch allen auf diesem Wege einen kleinen Frühlingsgruß senden. Es geht uns soweit gut in unserer kleinen Festung, wir genießen den Frühling und denken alle ganz doll an Euch! Bleibt alle gesund!

Alle aus dem Haus Hasch

 

 

23.03.2020 News zu Covid-19

23.03.2020 News zu Covid-19

aktueller Stand zu Covid-19

Liebe Angehörige, liebe Besucher,

das Besuchsverbot für unser Haus gilt weiter.

Am Dienstag, den 17.03.2020 hat der Landkreis Verden eine Allgemeinverfügung über die Ausweitung kontaktreduzierender Maßnahmen erlassen, wonach in Heimen für ältere und pflegebedürftige Menschen oder Menschen mit Behinderungen nach § 2 Abs. 2 NuWG  Besuchs- und Betretungsverbote auszusprechen sind. Es sind derzeit ausschließlich Besuche durch Angehörige (jeweils eine Person) von Bewohnern zulässig, die sich in der finalen Lebensphase befinden (palliativ). Diese Maßnahmen gelten zunächst bis zum 18.04.2020. Am 20.03. hat das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung weitere wichtige Empfehlungen für Pflegeheime herausgegeben. Wir wurden angewiesen, die Untersagung des Besuchsverbotes durch die Heimaufsichten unbedingt durchzusetzen. Ausnahmen sind nur für Seelsorger und Pastoren,Urkundspersonen, Betstatter und Handwerker möglich, wenn deren Tätigkeiten nicht aufschiebbar sind. Wir haben auch die Besuche der Therapeuten nach Rücksprache mit den Hausärzten derzeit untersagt, da diese momentan bei unseren Bewohnern aufschiebbar sind.

Liebe Angehörige,

uns ist absolut bewußt, was diese massive Einschränkung und das Besuchsverbot für Sie alle bedeutet und wie schmerzhaft es für Sie ist.  Gerne dürfen Sie uns anrufen oder Emails schreiben. Wir versuchen Sie über die Homepage auf Stand zu halten.

Wir möchten uns bei Ihnen allen für Ihr Verständnis, Ihre Einsicht, vor allem aber das große Vertrauen das Sie uns entgegenbringen ganz ganz herzlich bedanken! Momentan geht es unseren Bewohnern allen gut und wir tun derzeit alles, was in unserer Macht steht, dass das auch so bleibt!

Absolute Priorität für uns hat wie immer die Versorgung und das Wohlbefinden unserer Bewohner! Wir sind unglaublich stolz auf unser Team, unsere Mitarbeiter, die derzeit voller Engagement und Hilfsbereitschaft mitdenken und für unsere Bewohner da sind! Ihnen allen gilt ein großer Dank!

Bleiben Sie alle gesund!!!

Gerda und Ricarda Hasch

Besuchsverbot

Besuchsverbot

Besuchsverbot zum Schutz gegen den Corona-Virus/ Bitte um Verständnis

 

Liebe Angehörige, liebe Besucher,

nach vielen Abwägungen und Krisensitzungen sprechen wir ab sofort (15.03.2020) für unser Haus das absolute Besuchsverbot aus!!!

Besuche dürfen nur in absoluten Notfällen nach telefonischer Information durch unsere Pflegedienstleitungen genehmigt werden.

Unsere Bewohner und Bewohnerinnen und unsere dringend benötigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, müssen bestmöglich vor dem Coronavirus geschützt werden! Bitte informieren Sie auch weitere Angehörige oder Freunde unserer Bewohner und erinnern Sie sie an die Verantwortung, die wir hier alle tragen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und sind selbstverständlich für Ihre Sorgen und Rückfragen telefonisch für Sie da!

Wir hoffen, dass Sie und auch wir alle gesund bleiben und wir alle die Krise bald überstanden haben!!!

Gerda und Ricarda Hasch

Haus Hasch in Oyten

Ihre Ansprechpartner

Seniorenpflegeheim Haus Hasch

Ricarda Hasch, Dipl. Pflegewirtin (Einrichtungsleitung)
Carmen Sitarz (Pflegedienstleitung)

Bischofsweg 21-25
28876 Oyten

Telefon: 04207 / 66644-0

E-Mail: info@haus-hasch.de